×

Was Marketers von Tiktok Ads erwarten können

TikTok Marketing

Mit fast einer Milliarde aktiver Nutzer weltweit ist TikTok die neue Werbeplattform für alle Marken, die die junge Zielgruppe erreichen wollen – und das sollte man sich nicht entgehen lassen! Aber sind es wirklich nur Kinder und Jugendliche die sich auf TikTok tummeln?

In diesem Artikel führen wir euch durch die Dos und Don’ts der TikTok-Ads und wie ihr diese in eurem Paid-Marketing-Portfolio-Mix positionieren könnt. Außerdem gehen wir den Fragen nach, was und vor allem wer auf der Plattform zu finden ist, wo man die eigenen Erwartungen ansetzen sollte, und nicht zuletzt: Solltet ihr TikTok als neue Plattform zu eurem eigenen Marketing-Mix hinzufügen?

Was sind TikTok Ads?

TikTok ist im Vergleich zu seinen Konkurrenten nur eine der wenigen Social-Media-Plattformen, die nicht ursprünglich in den USA gelauncht wurde. Obwohl das Wachstum der App dort immer noch sehr stark ist, befinden sich die meisten Nutzer von TikTok außerhalb der Vereinigten Staaten. Die Social-Media-Plattform wird jeden Tag beliebter und knackt laut Prognose bereits im Frühjahr 2021 die 1-Milliarde-Marke aktiver Nutzer. Wenn es um die Popularität von TikTok geht, sprechen die Daten für sich selbst: Im Durchschnitt verbringen Nutzer rund 52 Minuten in der App und öffnen sie etwa 8 mal am Tag. Laut einer Studie des Technik-Magazins The Verge , die auf Daten aus dem Jahr 2020 beruht, sind es sogar 80 Minuten, die Fünfzehnjährige täglich mit TikTok zubringen.

TikTok ist weder eine herkömmliche Marketingplattform noch ein Garant für Conversion.

Wer sollte auf TikTok Werbung schalten?

Mit einer so hohen Nutzung haben einige Marken TikTok bereits als neues Medium für sich entdeckt, um die Generation Z anzusprechen. Hier müssen wir zuallererst mit dem Missverständnis aufräumen, dass TikTok „nur von Kids“ genutzt wird. Diese Aussage könnte nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein. Zugegeben, die App ist bei einem sehr jungen Publikum (10 – 19 Jährige) beliebt, aber dieses Alterssegment macht nur etwa 32,5% der US-Fangemeinde aus. Den zweitgrößten Anteil von 29,5% haben die 20 – 29 Jährigen daran. Von Jahr zu Jahr wird es schwieriger, diese Gruppe zu erreichen, da die jüngere Generation Facebook zu-nehmend verlässt oder gänzlich auf eine Registrierung verzichtet. Stattdessen bestimmen neue „angesagtere“ Plattformen den Markt. Wer die Verbindung zu dieser Zielgruppe sucht, und sie von der eigenen Marke mit einer überzeugenden Botschaft sowie einem tollen Angebot über-zeugen will, sollte sich TikTok einmal genauer anschauen und testen.

TikTok-Nutzer nach Alter

  • 32,5% der US-Nutzer sind zw. 10 und 19
  • 29,5% sind zwischen 20 und 29 Jahre alt
  • 16,4% sind zwischen 30 und 39
  • 13,9% sind zwischen 40 und 49
  • 7,1% sind über 49
  • Laut Influencer MarketingHub, hat die App in Ländern wie China, Indonesien, Malaysia, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten mehr registrierte Nutzer unter den 25 – 34 Jährigen als unter den 16 -24 Jährigen.
TikTok Nutzer Kuchendiagramm

Der neue Marketing-Fokus: Verbindungen statt Conversions

Wenn es darum geht, was man zeigen und wie man sich beim TikTok-Marketing verhalten soll, wagen wir uns sozusagen in „unbekannte Gewässer“. TikTok ist keine normale Plattform, auf der man Anzeigen schaltet und erwartet, dass die Nutzer sofort kaufen. Stattdessen geht das Management des videobasierten Netzwerks sehr transparent mit dem Thema Marketing um. Es werden weder Leads noch Sales versprochen, sondern vielmehr haben Unternehmen hier die Möglichkeit, ein Publikum zu erreichen und Verbindungen sowie ein positives Markenimage aufzubauen.

Wie werden TikTok-Ads positioniert?

TikTok ist weder eine herkömmliche Marketingplattform noch ein Garant für Conversion. Stattdessen kann man sich mit neuen Zielgruppen verbinden, die eigene Markenkommunikation fördern und, vor allem, eine Bindung zwischen Kunden und Marke herstellen. Wenn es um den Marketing Funnel geht, ist TikTok ganz vorn mit dabei und sollte auch so behandelt werden. Ihr solltet eure KPIs daher nicht zu starr festlegen – TikTok generiert keine Verkäufe nach dem Attributionsmodell „Letzter Klick“.

Wie viel kosten TikTok-Ads?

Die gute Nachricht ist, dass es im Moment noch sehr erschwinglich ist. Laut einem Testbericht der Online Marketing Plattform OMR verzeichneten viele Werbetreibende CPMs von 0,38€ und CPCs von unter 0,1€. Eine günstigere Marketingplattform findet man derzeit nicht. Wenn wir uns das Tagesbudget anschauen, so kann man bereits mit mindestens 50€ pro Tag starten und Anzeigen über die Selbstbedienungs-Plattform schalten. Wer dagegen etwas mehr Werbebudget zur Verfügung hat, kann bis zu 200.000€ für ein Brand Takeover und 100.000€ für einen personalisierten Hashtag ausgeben.

Wie funktioniert TikTok-Werbung?

Bevor ihr eine Kampagne auf TikTok schaltet, solltet ihr sicherstellen, dass die Erwartungen und Ziele eurer Kampagne richtig gesteckt sind. Statt klassische Conversions zu erzielen, wer-den auf TikTok Verbindungen mit den Usern hergestellt. Anstatt Umsätze zu erhöhen, werden Leads generiert. Und anstelle von Einkäufen werden Besuche generiert. Mit diesen wertvollen Daten könnt ihr eure Performance-Marketing-Kampagnen zusätzlich befeuern.

Wie man Inhalte für TikTok-Ads erstellt

Wer das TikTok-Publikum erreichen möchte, eine gut durchdachte Strategie mitbringt und genau weiß, welche Reaktion bei den Nutzern hervorgerufen werden soll, kann direkt mit TikTok loslegen.
Eine wichtige Sache gilt es allerdings noch zu beachten: 83 % aller App-Nutzer sind selbst Creators oder haben bereits mindestens ein eigenes Video gepostet. Das bedeutet, dass sich eure eigenen Creative Assets von all den bestehenden semi-professionellen Videos im Feed abheben müssen. Wer sich hierbei selbst um die Content-Erstellung kümmern kann und will, hat bereits einen guten Vorteil. Für alle anderen bietet TikTok eine internationale Plattform, auf der man sich mit passenden Creators vernetzen kann, mithilfe derer personalisierte Assets erstellt wer-den. Diese sind dann sowohl auf das eigene Unternehmen als auch auf das typische Format von TikTok zugeschnitten. Wer einfach nur seinen filmischen YouTube-Content überträgt, wird höchstwahrscheinlich nicht den gewünschten Effekt erzielen.

Regeln für TikTok-Anzeigeninhalte

  • Damit eure Inhalte zum Feed der Plattform passen, solltet ihr vertikale Videos im typischen „Look and Feel“ der App erstellen. Andere Formate werden von TikTok höchstwahrscheinlich nicht akzeptiert oder nicht korrekt angezeigt.
  • Eine Dauer zwischen 9 und 15 Sekunden ist optimal, damit eure Videos in der richtigen Länge angezeigt werden. Videos, die diese Zeitspanne überschreiten, werden höchstwahrscheinlich abgeschnitten.
  • TikTok-Videos zentrieren die Aufmerksamkeit und Inhalte meist in der Bildmitte. Daher solltet ihr eure Videos in dieser Perspektive filmen, um das Interesse des Publikums zu wecken.
  • Noch nie war die Audiospur einer Videoanzeige so wichtig wie auf TikTok. Eure Anzeigen sollten daher immer mit aktivierten Audioeinstellungen laufen.
  • Seid kreativ bei der Wahl eurer Hintergrundmusik, anstatt euch auf Untertitel zu konzentrieren.
  • Zusätzlich zu den überzeugenden Video- und Audioinhalten solltet ihr darauf achten, dass eure Anzeigen einen starken und klaren Call-to-Action enthalten, der mit eurer Landing Page übereinstimmt.

Eine vollständige Liste der Video-Spezifikationen findet ihr im TikTok Help-Center.

Brauche ich eine Tiktok-Agentur?

TikTok for Business und die leistungsstarke Selbstbedienungs-Plattform sind seit diesem Jahr auch in Deutschland per TikTok Hub zugänglich. Somit können nun auch deutsche Marken schnell und einfach Werbeflächen wie bei Facebook und Google nutzen. Um einen gelungenen Start auf der Videoplattform hinzulegen, könnt ihr euch an spezialisierte Agenturen wenden. Angefangen bei den ersten Schritten über die Ausarbeitung einer idealen Strategie bis hin zur Produktion der Creative Assets – so legt ihr das professionelle Fundament für euren Erfolg auf TikTok.

Wenn ihr Unterstützung in Bezug auf TikTok-Anzeigen benötigt, dann kontaktiert uns gern jederzeit.

Jetzt Termin vereinbaren

If you care, you can share

Autor:In

Marek Lacina

Marek Lacina

If you care, you can share

Werde Teil des advalyze-Teams!

Jetzt Jobs entdecken

Entdecke Dein digitales Potenzial!

Jetzt Kontakt aufnehmen